Perlennadel

Eine Perlennadel benötigt man, um die Perlseide durch die Perlen zu fädeln. Früher arbeitete man noch gerne mit so genanntem Rollenperlgarn. Dieses Rollenperlgarn (=Perlseide ohne Perlennadel auf einer Rolle aufgefädelt) wird heute kaum noch verwendet, da es durch das einfacher zu verarbeitende Perlgarn auf Kärtchen verdrängt wurde.

PerlennadelPerlennadel

PerlseidePerlseide auf Kärtchen

Warum man heute kaum noch Rollenperlgarn verwendet ? Diese Frage hat einen technischen Hintergrund. Eine Perlennadel mit aufgezogenem Rollenperlgarn besteht aus insgesamt 3 den Durchmesser bestimmende Komponenten : 2x Perlseide und einmal Perlennadel. Der Durchmesser dieser 3 Komponenten ist immer größer als der Durchmesser einer einzelnen Perlseide. Daher ist die Technik um Rollenperlgarn zu verarbeiten eine andere, als diejenige, welche man mit Perlseide und eingewebter Nadel anwendet. Perlseide auf Kärtchen hat immer den gleichen Durchmesser, auch am Übergang der Nadel zur Perlseide ! Daher muss man auch nicht lange überlegen, wie man knotet und kann sofort loslegen.

RollenperlgarnRollenperlgarn

Wer dennoch mit Rollenperlgarn arbeiten möchte, kann bei uns natürlich auch Perlennadeln bekommen. An dieser Stelle folgt ein Tipp von uns, wo Sie auf die schnelle eine Perlnadel für die Perlseide bekommen : Bitte sehen Sie einmal in Ihrem Werkzeugkasten nach, ob Sie nicht ein Stück altes Kupferkabel finden ( z.B. ein Stromkabel für Batterien etc. ). Der in diesen ummantelten Kabeln verwendete Kupferdraht ist oftmals extrem dünn und eignet sich hervorragend als Nadel. Ziehen Sie nun eine dünne Kupferlitze aus dem Kabel heraus und legen diese um die Perlseide. Jetzt noch ein wenig verdrehen und fertig ist die improvisierte Perlnadel.