Tahitiperlen ungebohrt

Tahitiperlen sind schwarze Südseeperlen. Sie wachsen in der Muschel "Pinctada margaritifera" in Französisch Polynesien heran und benötigen bis zu 5 Jahre um einen schönen Lüster zu bilden. Tahitiperlen sind fast nie richtig schwarz, sondern meist silber- oder anthrazitfarben. Sie haben einen Durchmesser von ca. 10 bis 20mm und sind in der Lage besonders intensive Überfarben zu bilden. Daher sind multicolor Ketten aus Tahitiperlen auch besonders begehrt. Gesucht werden lose Tahitiperlen für Anhänger, Ringe oder Ohrstecker. Eine Tahitikette aus gleichen Perlen ist luxuriös, wertvoll und sehr begehrt. Tahitiperlen sind immer einzigartig, daher wird man niemals 2 völlig identische Tahitiperlen finden.

Wie entstehen Tahitiperlen ?
Tahitiperlen sind echte Salzwasserperlen und werden vor allem in den Gewässern um Französisch Polynesien gezüchtet. Aufgrund der geografischen Lage dieser Zuchtorte nennt man diese schönen Perlen daher Tahitiperlen oder schwarze Südseeperlen. Sie werden traditionell durch Bekernung einer Perlenmuschel erzeugt. Dabei wird ein Nucleus aus Kalksubstanz in die Gonade (Keimdrüse) der Muschel implantiert. Die Muschel versucht nun den "Störenfried" loszuwerden und umhüllt ihn mit der gewünschten Perlmuttsubstanz. Innerhalb von 5 Jahren entsteht so eine Tahitiperle. Die Tahitimuschel trägt den wissenschaftlichen Namen "pinctada margaritifera" und wird bis zu 30cm groß. Sie kann 30 Jahre alt werden und dann ein Gewicht von stolzen 5kg erreichen. Dabei ist sie die einzige Muschel, welche natürliche, dunkle Perlen erzeugt.

Sind die Tahitiperlen alle schwarz ?
Eine richtig schwarze Tahitiperle ist extrem selten und so gut wie nie zu bekommen. Auch wenn der Name "schwarze Südseeperlen" eine dunkle Perle erwarten lässt, so sind richtig schwarze Tahitiperlen doch sehr selten. Die meisten Tahitiperlen kommen anthrazitfarben oder silbern zur Welt.

Warum spricht man bei Tahitiperlen von Körperfarbe und Überfarbe ?
Es gibt keine andere Perle mit solch einer Farbenvielfalt, wie die Tahitiperle. Dabei kann man an der Oberfläche oft einen Farbwechsel beobachten, welchen man mit dem Begriff Überfarbe kennzeichnet. Die Körperfarbe ist dabei quasi der Grundfarbton oder die Grundtfarbe, welche sofort erkennbar ist. Dies ist dann meist anthrazit oder silbern oder Schwarz. Die Überfarbe kann man erst beim Schwenken der Perle erkennen. Bei der Überfarbe ist die Tahitiperle tatsächlich ein Weltmeister. Keine andere Perle kann einen solchen Farbenreichtum erzeugen. Es gibt bei den Tahitiperlen sogar Farben mit eigenem Namen, wie z.B die berühmten Peackock Tahitiperlen.

Warum glänzen die Tahitiperlen meist intensiver, wie z.B. Süsswasserperlen ?
Tahitiperlen haben einen besonders dicken Perlmuttmantel, welcher in bis zu 5 Jahren langsam entstanden sind. Die von der Tahiti-Muschel ausgeschiedenen Aragonitkristalle (=Perlmuttmantel) haben also genügend Zeit, sich perfekt um den Nucleuskern zu schichten. Dies macht den Glanz der Tahitperlen besonders hart und leuchtend.

Warum sind Tahitiperlen so hochpreisig ?
Obwohl die Tahitimuschel so groß ist, kann sie lediglich einen einzigen Kern aufnehmen und umhüllen. Zudem sind Stürme, Krankheiten und Parasiten oft verantwortlich, daß der Züchter Teile seiner Ernte wieder verliert. Eine Süßwasserperlenmuschel kann 40-50 Perlen in einem Jahr produzieren, eine Tahitiperlenmuschel nur eine Perle in 5 Jahren. Daher ist der Preis für eine Tahitiperle immer höher, wie der für eine Süßwasserperle.

Sind alle Tahitiperlen rund ?
Über 90% der Tahitiperlen kommen mit barocken Formen auf die Welt. Richtig runde Tahitperlen mit schönem Lüster machen oftmals nur wenige Prozent der ganzen Ernte aus. Daher sind runde Tahitiperlen mit schönem Lüster extrem selten. Wir haben ein reichhaltiges Angebot an barocken Tahitiperlen. Wer Spaß an natürlichen Formen hat, der kann mit barocken Tahitiperlen übrigens viel Geld sparen. Wer nur superrunde Kugeln der besten Qualitäten sucht, der muss ein Vielfaches bezahlen.

Warum werden Tahitiperlen nicht mit AAA, sondern mit A-D graduiert ?
Bei den Tahitiperlen wird ein eigenes, unabhängiges Bewertungssystem angewendet. Hier ist nicht AAA (wie bei allen anderen Zuchtperlen) die höchste Bewertung, sondern ein einfaches A. Dementsprechend nimmt die Qualität von A-B-C-D immer weiter ab.

Gibt es zwei völlig identische Perlen, um z.B. Tahitiperlen Ohrhänger zu fertigen ?
Es gibt auf der Welt nicht 2 identische Tahitiperlen. Wahrscheinlich würde man eher 2 identische Meteoriten finden, wie 2 völlig gleiche Tahitiperlen. Fakt ist : Stimmen die Form und die Größe der Tahitiperlen, passt es wieder nicht richtig bei der Körperfarbe oder der Überfarbe. Also versucht man immer nur sehr ähnliche Perlen zu finden, gleiche Perlen findet man aber nie. Wir haben sicherlich 5000 Tahitiperlen auf Lager aber auch für uns ist es oft nicht möglich zu einer Tahitiperle ein passendes Gegenstück zu finden.

Wie alt können Tahitiperlen werden ?
Wenn die Tahitiperlen richtig gepflegt und alle 2 Jahre neu aufgezogen werden, so können sie viele Jahrzehnte alt werden. Was man unbedingt vermeiden muss sind große Hitze, Kosmetika-Parfum, intensives Licht sowie große Temperaturschwankungen. Behandeln Sie die Tahitiperlen einfach wie Ihr eigenes Auto. Dann können Tahitiperlen uralt werden.