Abalone Paua

Die Abalone ist eine 25cm große Meeresschnecke. Sie gehört zur Klasse der Gastropoden und lebt in flachen und gemäßigten Meeresregionen. Die Abalone wird auch Meerohr-Seeohr, Irismuschel oder kurz Paua genannt. Sie hat einen besonders fleischigen Fuß, welcher als exclusive Delikatesse weltweit geschätzt wird. Das Gehäuse der Abalone zeigt dazu auf der Innenseite ein so wunderbares Farbenspiel, das sie in manchen Regionen auch Seeopal genannt wird. Wie ein Opal, so kann auch die Abalone mit einem fast grenzenlosen Farbenspiel aufwarten. Von allen bekannten Weichtieren hat die Abalone wohl das farbenprächtigste Schillern anzubieten. Daher werden die Schalen der Abalone schon seit langem zu Schmuck verarbeitet.

Die Abalone wird in der asiatischen Medizin übrigens zur Steigerung der "Manneskraft" verwendet. Glücklicherweise können die Abalonen aber heute industriell nachgezüchtet werden, so dass man nicht mehr auf die immer seltener werdenden Wildfänge angewiesen ist. Derzeit gibt es auch Versuche, die traditionelle Perlenzucht mit implantiertem Kern auf die Abalone zu übertragen um so Abalone Perlen zu erzeugen.